Etwas kleiner?
home
news
history
personally
picture
guestbook
contact
imprint
history
Die Band Rockin Slickers wurde Anfang 2001 von Hütte (bg,voc), Lars (rg,b-voc ) Spinno(dr) und Prösel (lead-g) gegründet.
Hütte und Prösel waren vorher in anderen Bands im Rockabilly und Punk Bereich tätig.
Die Idee war nicht neu, Rockabilly mit der Energetik des Punk zu verbinden, sollte aber ohne verzerrte Gitarren und Schrei/Brüll vocals auskommen.
2001 wurde dann der erste Gig vor Freunden in der Kneipe „Bumerang“ absolviert, wobei die einzigen 8 Songs in drei Sets dargeboten wurden.
Danach ging es Schlag auf Schlag:
Sylvester wurde die Night of Hogmania vor so illustren Bands, wie den Pharaos, Mad Sin und Demented are go! eröffnet. Über einen Gig in dieser Preislage freute sich die Band wahnsinnig. So etwas sollte man niemals vergessen!!! Jedenfalls für uns ein erster Erfolg.
2002 wurde das erste Demo eingespielt, wobei sich zeigte, dass wir noch nicht in der Lage waren unseren ruppigen Neo-Rockabilly-Sound im Studio umzusetzen. Es klang mehr wie 70er Jahre R'n'R, für uns jedenfalls zu glatt.
Weitere Gigs folgten u.a. mehrmals mit den Eddyhez. (Einerer weiteren sehr guten Berliner Band)
Aber es zeigte sich bald, dass man auf der Stelle trat. Wir spielten uns müde und waren irgendwie nicht ganz zufrieden.
Wie sich rausstellte war Spinno leider kein so guter Drummer, wie erhofft. Bestimmte Dinge konnten nicht umgesetzt werden, was die Lage insgesamt stagnieren ließ.
Gesagt werden muss jedoch, dass er immer sein Bestes gab und natürlich die Band mitgeformt hat. Dafür Danke!
Nun enterte Andi das Boot, hauptamtlich beim Berliner Hardcore Vierer ACUSADO tätig und nebenher mit seinem Vater in einem Jazz Trio.
Nach der ersten Probe war klar: „Den nehmen wir!“.
Es wurde geübt und so konnten Songs umgesetzt werden, die vorher beim Besten willen nicht gespielt werden konnten. Langsam nahm der RS-Dampfer Fahrt auf.
Es stellte sich dabei heraus das Andi einen guten Kontrapunkt zur restlichen Chaotentruppe abgab.
Nun wurden Gigs mit den Klingonz,Frenzy,Astro Zombies,Caravans, Meantraitors, Thee Exit Wounds, Thee Flanders, wieder Mad Sin usw. gespielt ,sowie der Song "Mr.45" auf dem Sampler Graveyard Hop (Pervy Pig. Rec.) veröffentlicht. Das half der Band, ihren Sound den man mit Rawkabilly beschreibt zu finden und auch insgesamt professioneller, wenn man es denn so nennen will, zu werden.
2005 wurden die ersten Songs in dieser Besetzung bei Micha (Infront/Anticops) aufgenommen die das Material zur ersten (geplanten) EP darstellen und den Sound der Band blendend beschreibt.
Wer uns bucht kann schon vorab wissen, das er eine Band im Haus hat die vollen Einsatz, keine Allüren und unkomplizierten Umgang bietet.
Bitte meldet Euch rechtzeitig, vorzugsweise per e-mail und die Details können dann geklärt werden.
Anfragen können rund um die Uhr gestellt werden, sofern sie natürlich mit der Band zu tun haben.
Ob PunkRock, Psychobilly oder Rock'n'Roll Gigs - es wird alles gern genommen.
admin